Wartungsmodus (Webinterface)

By | 28. Juni 2018

Wechsel zwischen Wartungsmodus und Messmodus

Wird am Raspberry Pi der angeschlossene Taster 🛒 bzw. Taster mit LED 🛒 gedrückt beginnt der Wartungsmodus.

Im Wartungsmodus schaltet sich das WLAN des Raspberry Pis an und erzeugt einen Access Point (AP). Außerdem wird die kontinuierliche Messung unterbrochen. Das bedeutet während des Wartungsmodus werden keine Messungen aufgezeichnet. Daher kann der Imker am Bienenvolk seine Arbeit durchführen, ohne fürchten zu müssen die Messungen durch das Anheben des Volkes zu verfälschen. Der AP wird erzeugt, damit man sich mit seinem Smartphone oder einem Laptop mit dem HoneyPi verbinden kann. Der Imker wählt daher in seinen Smartphone Einstellungen das „HoneyPi“-WLAN aus und verbindet sich durch die Eingabe des Kennworts. Anschließend wird ein Browser geöffnet um die IP-Adresse des Raspis aufzurufen.

Durch ein erneutes Drücken des Tasters beendet der Imker den Wartungsmodus und gelangt wieder in den Messmodus. Dies hat zur Folge, dass der AP sich wieder ausschaltet und die Messungen wieder beginnen.

  • Zustand „Messmodus“
    • Verbindet sich mit WLAN (wenn konfiguriert und Verfügbar), Überträgt Messdaten im Übertragungsintervall an ThingSpeak (wenn kein WLAN verfügbar, dann über Surfstick).
  • Zustand „Wartungsmodus“
    • Erzeugt lokales WLAN „HoneyPi“, es finden keine Messungen statt und es besteht keine Internetverbindung.

Der Taster muss zwischen einer und drei Sekunden gedrückt bleiben. Dies wurde ab Firmwareversion v0.1.0 eingeführt um ungewollte Umschaltungen zu verhindern.

Hinweis bei Verbindung unter Windows

Da das „HoneyPi“-WLAN vom Raspi kein Internetzugriff bietet, sondern nur das Webinterface liefert, neigt Windows dazu sich mit einem anderen Netzwerk zu verbinden. Um aber die Sensoren zu bearbeiten muss natürlich dauerhaft die Verbindung zu unserem „HoneyPi“-WLAN bestehen bleiben. Dazu kann man bei den gespeicherten WLAN Netzwerken, die alternativ angezeigt werden, den Haken bei „Automatisch verbinden“ raus nehmen. Dann behält Windows die Verbindung bei und sucht sich nicht automatisch eine Alternative mit Internetzugriff.

Webinterface

Auf dem Raspi läuft ein kleiner Webserver, der eine Konfigurations-Webseite für den Imker bereitstellt. Über diese Webseite kann der Imker Einstellungen an den Sensoren und der Hardware vornehmen. Dies ist beispielsweise die Art und Anzahl der angeschlossenen Sensoren, sowie der Übertragungsintervall der Messergebnisse.

Es handelt sich bei dieser Art von Konfigurationsmodus um eine für IoT-Geräte typische Vorgehensweise. Router oder IP-Kameras haben in den meisten Fällen auch ein eigenes Webinterface, welches durch das WLAN der Geräte aufgerufen werden kann.

Demo zur Bedienung des Wartungsmodus

31 thoughts on “Wartungsmodus (Webinterface)

  1. Pascal

    Hi,
    könntet Ihr bitte in der nächsten Version einen DHCP-Server (z.B. dnsmasq) für den Wartungsmodus mit einbauen. Das würde a) die Inbetriebnahme erleichern und b) (sofern der DHCP ein Default-Gateway mitliefert) wohl auch die Probleme bzgl. WLAN ohne Internet-Konnektivität beheben.

    Danke und Gruß

    Reply
    1. Pascal

      Hi,

      habe jetzt gesehen, dass da ja schon ein dnsmasq drauf läuft. Bitte fügt in der Konfiguration aber noch einen Eintrag für ein Standard-Gateway hinzu (z.B. den Honnef-Pi selbst). Dann funktioniert auch das WLAN auf einem iPhone.

      Danke und Gruß

      Reply
      1. Javan Post author

        Danke Du hast natürlich recht, dann klappt das Verbinden mit dem iPhone besser. Du kannst es bei dir bereits mit folgendem Eintrag in der `sudo nano /etc/dnsmasq.conf` testen:
        dhcp-option=3,192.168.4.1

        Reply
  2. Uwe

    Da im Normalbetrieb der Wartungsmodus ja nur selten benutzt wird, ist m.E. ein Reed-Kontakt innen am Gehäuse und ein manueller Magnet ausreichend funktional.

    Reply
  3. Johannes

    Hallo Javan,

    habe soeben das erste Mal einen Sensor (DS18b20) angeschlossen. Messwert wird erfolgreich abgerufen und nach Thingspeak hochgeladen. Allerdings wird gemeldet „Das Protokoll auf diesem Gerät ist leer.“ Hätte erwartet dass dort etwas eingetragen wird. Was läuft denn da schief, bzw. wie ist das i.O.-Verhalten an dieser Stelle?

    Gruß Johannes

    Reply
    1. Javan Post author

      Dann ist doch alles gut wenn es leer ist 😉 Im Protokoll werden bislang nur fehlgeschlagene Übertragungen (Verbindungsfehler) oder andere Ausnahmen eingetragen.

      Reply
  4. Reiner

    Moin zusammen,
    ich habe da noch eine Verständnisfrage.
    Wenn ich auf eine jungfräuliche SD-Karte die Firmware geflasht habe und sie dann in den RPi Zero W oder 3B+ stecke, ist dann nach dem Booten das WLAN Rpi eingeschaltet oder nicht. Ich sehe in nämlich nicht in meinem Netz.

    Gruß
    Reiner

    Reply
    1. Javan Post author

      Startet man den Raspi (auch beim ersten Booten) befindet er sich zunächst in Messmodus. Das lokale „HoneyPi“-WLAN ist nur im Wartungsmodus sichtbar. Während des Wartungsmodus ist er nicht mit deinem lokalen WLAN verbunden und überträgt auch keine Messdaten. Während des Messmodus verbindet sich der Raspi (sofern vorhanden und konfiguriert) mit einem WLAN deiner Wahl oder überträgt die Messdaten über den Surfstick.

      Reply
  5. Reiner Lüdtke

    Hallo,
    der Wartungsmodus verhält sich bei mir doch recht merkwürdig. Da ich gestern und heute alles zusammengestrickt habe – ich komme von HiveTool/Hive Control – und keinen Taster hatte, habe ich zwei Drähte verwendet, die ich für einen Moment kurzgeschlossen habe. Das Einschalten des Wartungsmodus funktioniert so. Kommt man aber in die Nähe der Drähte oder berührt das Ende am GPIO schatet das Programm um.
    Im Wartungsmodus kann ich den AP mit meinem Android-Handy sehen und mich verbinden, aber die Seite 192.168.4.1 nicht öffnen ( die Seite ist nicht erreichbar) Mit meinem Tablet funktionierte es dann doch noch und ich konnte einen Temperaturfühler aktivieren und einzelne Messdaten auslesen.

    Wenn der Wartungsmodus wieder abgeschaltet ist, ist aber der Pi 3+ nicht in meinem WIFI-Netz zu sehen, auch nicht, nachdem ich im Wartungsmodus das Internet entsprechen konfigurierthabe. Die HoneyPi-App sagt “ Keine Daten vorhanden“. Der Pi schein sich nicht mit dem Internet zu verbinden um Daten zu ThingSpeak zu senden.

    Übrigens habe ich das Ganze mit meinem Zero W nicht zum laufen gebracht.

    Gruß
    Reiner

    Reply
    1. Javan Post author

      Zum Taster: Ja, durch Interferenzen an den Kabeln ist das derzeit noch wackelig und sorgt zu ungewollten Umschaltungen zwischen Wartungsmodus und Messmodus. In der kommenden Firmwareversion „v0.1.0“ ist das behoben. Das mit dem Kurzschließen der Drähte funktioniert, da der Taster so funktioniert.

      Zum Problem „Seite ist nicht erreichbar“: Ich vermute das liegt am unter „Hinweis bei Verbindung unter Windows“ geschilderten Phänomen. Im Video ist dies auch unter Android gezeigt bei „Verbindung beibehalten trotz fehlendem Internetzugriffs“: https://www.youtube.com/watch?v=KXn8otYDoDw

      Warum das auf deinem Raspi Zero nicht laufen soll kann ich nicht nachvollziehen.
      Zustand „Messmodus“: Verbindet sich mit konfiguriertem WLAN (wenn Verfügbar), Überträgt Messdaten im Übertragungsintervall an ThingSpeak.
      Zustand „Wartungsmodus“: Erzeugt lokales WLAN „HoneyPi“, es finden keine Messungen statt und es besteht keine Internetverbindung.

      Reply
  6. Holger

    Hallo zusammen,
    Ich habe ein Problem, bei mir leuchtet die LED am Pi 3 W ständig.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, bin ich ständig im Wartungsmodus.
    Ich kann problemlos auf über WLAN zugreifen und Änderungen machen, bekomme aber keine Messesignale.
    Ich denke ich habe alles richtig angeschlossen, wo liegt mein Fehler,was kann ich machen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Holger

    Reply
    1. Javan Post author

      Es gibt zwei LEDs, einmal die festeingebaute am Raspi und einmal die optional angeschlossene LED. Mehr dazu hier: https://www.honey-pi.de/honeypi-led/
      Wenn alles richtig angeschlossen, konfiguriert und gespeichert ist würdest du im Wartungsmodus unter dem Reiter „Messdaten“ eine Test-Messungen abrufen können. Klappt das?

      Reply
      1. Holger

        Hallo,
        nach längeren Versuchen und beheben meiner Fehler läuft alles jetzt.
        Vielen Dank für das tolle Projekt.
        Gruß Holger

        Reply
  7. HW

    Frage: Ist eine Abfrage der Sensordaten über Wlan möglich?? Bei meinem Versuchsaufbau ohne Surfstick habe ich es nicht hinbekommen. Habe ich da jetzt etwas falsch eingestellt oder brauche ich den Stick um Daten an Thinkspeak zu senden und abzurufen???
    Sorry Pause ist rum
    Gruß HW

    Reply
    1. Javan Post author

      Eine Übertragung geht sowohl mit WLAN, als auch mit Surfstick. Außerdem können die Messdaten im Wartungsmodus angezeigt werden.

      Reply
  8. Jörg

    Hallo
    Danke erst mal für euer super Projekt. Ist ja fast wie plug and play 🙂
    Jetzt zu meinen Problem. Für meine zweite Waage die am B-Kanal des 711 hängt habe ich einen zweiten Channel erstellt. In der APP werden aber immer nur die Daten aktualisiert die ich zuletzt im Webinterface mit der Channel ID und write API key bearbeitet und gespeichert hatte. Die Daten des anderen Channels frieren ein und aktualisieren sich nicht in der APP.
    Wo liegt mein Fehler?
    Danke und Gruß
    Jörg

    Reply
    1. Javan Post author

      Hallo Jörg, mach die zweite Wägezelle in den selben Channel und behalte alle Sensoren erstmal in einem Channel.
      Bisher unterstützt der Wartungsmodus pro Raspi nur einen Channel. Also Waage A und B sind dann beide im selben Channel.

      Reply
      1. Jörg

        Hallo
        Ja genau so hab ich es jetzt gemacht, das funzt.
        Vielleicht kommt ja noch was in der Zukunft 😉
        Gruß Jörg

        Reply
  9. Sven

    Hallo zusammen,
    ich habe das Problem, dass sich mein Raspberry Zero W 1-3 mal pro Tag von alleine in den Wartungszustand schaltet. (Zumindest geht das Licht aus, er ist nicht mehr in meinem WLAN und wenn ich den Taster drücke geht wieder alles) Ich habe das Image bereits erneut aufgespielt, das hat leider nicht geholfen.
    Kann mir jemand helfen?
    Danke
    Grüße
    Sven

    Reply
    1. Sven

      Ich bekomme auch mehrmals am Tag:
      2019-02-14 21:11:08.508559 | Error Connecting | ConnectionError(MaxRetryError(„HTTPSConnectionPool(host=’api.thingspeak.com‘, port=443): Max retries exceeded with url: //update.json?field2=41.2&api_key=92HISGU9Js71A239&field1=20.6 (Caused by NewConnectionError(‚: Failed to establish a new connection: [Errno 101] Network is unreachable‘,))“,),)

      Reply
      1. Javan Post author

        Das passiert wenn der Raspi keine Internetverbindung aufbauen konnte. Kann mal passieren.

        Reply
    2. Javan Post author

      Das sollte so nicht sein. Welchen Taster hast du verbaut (bitte mit Bestelllink)? Sind im Protokoll Einträge?

      Reply
      1. Alexander

        Hallo, das Problem kenne ich auch, habe an jeden Taster zusätzlich einen 4,7k Pull down Widerstand rangelötet, aber das hilft auch nur begrenzt. Auch ein Berühren der Signalleitung die zum Taster führt kann zu diesem Effekt führen, habe deshalb alle offenen elektischen Kontakte am Taster mit selbstklebendem Schrumpfschlauch versiegelt. Mein Bauchgefühl: an den Eingang gehört noch ein EMV-KOndensator ran..

        Reply
        1. Robert

          Ich habe auch das Problem und wäre an einer dauerhaften Löstung interessiert. Momentan klemme ich den Taster sogar noch ganz ab, um ungewolltes Wechseln in den Wartungsmodus zu verhindern.

          Gruß, Robert

          Reply
          1. Javan Post author

            Das Problem ist identifiziert und wird in der kommenden Version behoben. LG

        2. Martin

          Hallo Alexander

          ich habe ein ähnliches Problem. Wenn ich in den Wartungsmodus gehe und mich mit HoneyPi verbinden möchte geht de Raspery wieder zurück auf den WLAN Modus.
          Bisher ging es ganz gut, doch dann hat sich dieser Fehler eingeschlichen und ich komme nicht mehr in den Wartungsmodus und kann daher auch nichts konfigurieren.
          Gab es bei Dir in zwiswchen eine Lösung ?

          Reply
      2. Sven

        Ich habe den Taster aus dem Paket, das ihr verlinkt habt, genommen. Habe auch beobachtet, dass das schon passiert, wenn nur die Kabel ( ohne Taster) dranhängen, seit dem ich die Kabel ganz abgesteckt habe, läuft es Ohne Probleme…

        Reply
  10. Juen Alexander

    Guten Tag
    Ersten möchte ich ihnen Gratulieren das ist ein echt tolles Projekt. Hat alles was mann sich alls Imker vorstellen kann.
    Leider ich nicht der Techniker und habe ab und zu zu kämpfen.
    Jetzt habe ich das Problem das ich den Wartungsmodus nich geöfnet bekomme mir wird das HoneyPi Wlan Netzwerk angezeigt und beim Verbinden kann ich auch das Passwort eingeben aber es kommt keine Verbindung zustande ?? es kommt die meldung IP Konfigurationsfehler und zuerst IP- Adresse wird abgerufen habe es mit verschiedenen Handys versucht weis nicht was ich falschmache
    Vieleicht können sie mir weiterhelfen

    Schöne Grüße
    Alex

    Reply
  11. Holger Knöpker

    Hi zusammen, ich habe einen Zero W für den Betrieb vorgesehen, er wird in einem Freifunk-WLAN hängen und für mich per SSH erreichbar sein. Dann werde ich sicherlich die Einstellungen auch händisch setzen können, ohne den Wartungsmodus zu aktivieren bzw. den Webserver aktivieren zu müssen, oder?

    Viele Grüße
    Holger

    Reply
    1. Javan Post author

      Hallo Holger,

      mit Freifunk kenne ich mich nicht aus. Wenn du deinen Raspberry Pi mit einem öffentlichen Netzwerk verbinden willst, können die anderen Teilnehmer auch darauf zugreifen.

      Aber ja, das Webinterface ist im Netzwerk immer erreichbar. Auch, wenn der Wartungsmodus nicht aktiviert ist.

      Viele Grüße
      Javan

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.