Zeit- und Energiemanagement mit Witty Pi (optional)

By | 30. Januar 2019

Ab Version „v0.1.0“ der Firmware ist bereits die Software für das „Witty Pi Mini“- Modul vorinstalliert. Dieses Modul kann man an den Raspberry Pi anschließen – muss man aber nicht. Da es eigentlich ganz geschickt ist und gerade in den Wintermonaten zusätzlich Energie gespart werden kann haben wir dieses Modul natürlich unterstützt. Kaufen könnt ihr das Modul zum Beispiel hier: UUGear Witty Pi Mini (nicht von der einen schlechten Bewertungen täuschen lassen). Sammelbestellungen beim Hersteller UUGear direkt sind deutlich günstiger.

Auf dem Bild ist oben der Witty Pi Mini zu sehen und unten der Raspberry Pi Zero WH.

Mit dem Witty Pi Mini lassen sich vordefinierte Hochfahr- und Ausschalt-Zeiten einstellen. Somit ist es möglich, den Raspberry Pi z.B. alle 15min für ca. 5min zu starten, in dieser Zeit sendet er die Messdaten in die ThingSpeak Cloud, danach fährt das System wieder selbstständig herunter. Dadurch ergeben sich deutlich höhere Akkulaufzeiten.

Das „Witty Pi“ Programm (also den generierten Zeitplan) einfach im HoneyPi Wartungsmodus unter dem Reiter „Zeit- und Energiemanagement“ ins Textfeld einfügen. Zusätzlich sind von HoneyPi die wichtigsten Zeiten bereits in Beispielprogrammen hinterlegt.

Das Bild zeigt das Eingabefeld, in welches der generierte Zeitplan eingegeben werden kann.

Beispiel Programm laden

Einfach passendes Beispiel Programm auswählen, speichern und ausprobieren. Im Eingabefeld kann das Programm auch nochmal verändert werden. Aus den 15 Minuten kann zum Beispiel 30 Minuten gemacht werden.

Eigene Zeitpläne erstellen

Die Konfiguration ist sehr einfach. Mittels des Konfigurators (leider nur englischsprachig) lässt sich der Zeitplan ganz einfach hier individuell erstellen: http://www.uugear.com/app/wittypi-scriptgen/

Die komplette Anleitung von Witty Pi Mini findet ihr hier: http://www.uugear.com/doc/WittyPiMini_UserManual.pdf

Als Beispiel haben wir uns einen komplexen Zeitplan ausgesucht. Dieser sendet tagsüber in unterschiedlichen Abständen als nachts.

Zeitplan Generator von UUGear: http://www.uugear.com/app/wittypi-scriptgen/

Zu Beginn wurde ja der Konfigurator bereits erwähnt. Das Bild zeigt eines unserer Beispielprogramme. Links ist das generierte Programm, welches in das Textfeld des Wartungsmodus eingefügt werden kann. Auf der rechten Seite ist der Konfigurator. Dort ist folgendes konfiguriert:

  • Zeitplan beginnt um 7 Uhr.
  • (5min eingeschaltet -> 25min ausgeschaltet) das wird 24 mal wiederholt. Diese Routine wird daher bis 19 Uhr abgearbeitet.
  • Danach (5min eingeschaltet -> 55min ausgeschaltet) auch dies wird 12 mal wiederholt. Somit endet diese Routine wieder passend um 7 Uhr.
  • So wiederholt sich das Tag für Tag.
  • Es ist darauf zu achten, dass beim Reiter Diagnose „The script’s cycle period is 1 days.“ steht, damit der Zeitplan auch wirklich wieder um 7 Uhr mit der Routine anfängt.

Will man den Raspi innerhalb dieses Zeitplans tagsüber (7-19Uhr) alle 15min senden lassen statt wie vorkonfiguriert alle 30min, so muss man darauf achten, dass man nun auch die Wiederholung auf 48 erhöht. Tut man das nicht beginnt der nächste „State“ mit der stündlichen Übertragung zu früh und die Periode unter „Diagnose“ wäre auch nicht mehr 1 Tag.

4 thoughts on “Zeit- und Energiemanagement mit Witty Pi (optional)

  1. Heiner

    Hallo zusammen,
    gibt es die Firmware 0.1.0 schon? Ich wurde das gerne testen mit dem Energiemanagement.

    Gruß
    Heiner

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.