Brutraum Temperatursensor (DS18b20)

By | 28. Juni 2018

Als Außentemperatursensor wird der DS18B20 bzw. der DS18S20 verwendet. Diese Temperatursensoren messen die Temperatur recht genau und können mit einem Kabel in das innere des Bienenstocks gelegt werden. Der DS18B20 unterscheidet sich vom DS18S20 indem er bereits mit einem langen wasserdichten Kabel ausgestattet ist. Der Einfachheit wegen verwenden wir direkt den DS18B20 und investieren den kleinen Aufpreis. Mit etwas Schrumpfschlauch kann auch aus dem DS18S20 ein wasserdichter Außentemperaturfühler gebaut werden.

Im Wartungsmodus können die Sensoren konfiguriert werden. Dabei muss eine Zuordnung vom Temperatursensor zum ThingSpeak-Feld vorgenommen werden, wie die folgende Abbildung darstellt:

Die Kosten der Sensoren liegen bei 2,60 Euro pro Sensor mit einer Kabellänge von 3 Metern. Auf Ebay sind diese in 5er Packs erhältlich.

Anschluss

Der Anschluss weiter Temperaturfühler kann nach dem folgenden Aufbau umgesetzt werden. Es sind beliebig viele Temperaturfühler anschließbar.

Verkabelung:

  • Rot (VCC) an PIN 17 (3.3V)
  • Grün (Data) an PIN 7 (GPIO4)
  • Schwarz (GND) an PIN 14 (Ground)
  • VCC und Data mit 4.700 Ohm Widerstand verbinden

Der nun folgende Abschnitt erläutert weitere Details, für diejenigen, die Änderungen am System vornehmen wollen.

Erweiterte Informationen

Auf der Seite des Raspberry Pis wird ein 1Wire PIN benutzt. 1Wire muss dazu auf dem Raspberry Pi System aktiviert sein. Dieser Aufbau ermöglicht es uns beliebig viele Temperatursensoren anzuschließen. Diese werden alle mit einer Device-ID im Verzeichnis „/sys/bus/w1/devices/“ gelistet.

Das Webinterface liest also im PHP-Backend mit einem Shell-Befehl aus, welche Temperatursensoren am 1Wire Bus angeschlossen sind und stellt diese im Anschuss in dieser Dropdown-Liste dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.